Sie sind hier: Startseite » Dubai » Dubai Museum

Das Dubai Museum- ein einzigartiges Erlebnis

Dubai Museum im Al-Faheidi Fort

Erleben Sie die Geschichte Dubais im Dubai Museum. Traditionen und Handwerk vergangener Zeiten. Flora und Fauna der Region. Unterhaltsam und einzigartig. Das Museum in Dubai ist eins der schönsten und umfangreichsten Museen im arabischen Raum und vielleicht sogar weltweit. Sie sollten es unbedingt sehen. Und die vielen Erlebnisse hören, sehen und fühlen. Verschaffen Sie sich zuerst einen Überblick und planen Sie dann einen halben Tag nachmittags ein, wenn weniger Touristen unterwegs sind. Anfrage Atlantis The Palm

Museum Dubai

Dubai Museum Eingang
Dubai Museum Eingang

Adresse, Öffnungszeiten, Eintrittspreis

Adresse Öffnungszeit Eintrittspreis
Al-Faheidi Fort, Al Faheidi Street, Dubai Samstag- Donnerstag 8.30 - 19.30 Uhr
Freitag 14 - 19.30 Uhr
3 AED (0,63 € pro Erwachsener) Dubai Museum

Museum Dubai im Fort Al-Faheidi

Das Fort Al-Faheidi wurde wahrscheinlich 1799 mitten im Zentrum des alten Dubai errichtet. Es ist eins der ältesten Bauwerke und befindet sich im Stadtteil Burj in der Nähe des Creek, den Straßen Al Fahidi Street und Ali bin Talib Street, gegenüber vom Arabian Courtyard Hotel. Es ist originalgetreu restauriert und von weitem schon durch seinen Turm mit wehender Fahne zu sehen. Es wurde nach vielen Jahren der Planung und 8 Jahren Bauzeit 1995 eröffnet. Zwei Kanonen am Eingang empfangen Sie als Besucher. Im Innenhof sind detailgetreue restaurierte Boote und historische Wohnhäuser und die vielleicht erste Klimaanlage der Welt ausgestellt, ein Windturm auf einer nachempfunden Hütte.

Historisches Wohnhaus mit Windturm

Wohnhaus im Dubai Museum
Wohnhaus im Dubai Museum

Waffenausstellung

Links im Innenhof ist eine umfangreiche Waffenausstellung. Sie widerspiegelt die Geschichte vieler Kämpfe gegen Piraten und andere Angreifer. Kampfschilde aus Haifischflossen, langstielige Äxte des Shihuh-Stamms aus dem Emirat Ras al Khaimah, der früher immer wieder Angriffe auf Dubai gestartet hat...

Das Gebiet der heutigen VAE wurde ab Ende des 18. Jahrhunderts bis ins frühe 19. Jahrhundert auch „Piratenküste“ genannt. Die damals äußerst kriegerischen Stämme und Seefahrer des Golfes, die auch untereinander um Territorien und Perlen kämpften, waren bekannt und gefürchtet.

Kanonen im Dubai Museum

Kanonen im Dubai Museum
Kanonen im Dubai Museum

Dubai Film im Erlebnis-Museum

Das Erlebnis Museum Dubai setzt sich nun im unterirdischen Teil fort. Es wird ein Dubai Film (8 Minuten) gezeigt, der kurz die Geschichte Dubais von 1830 bis heute und in Zukunft sehr eindrucksvoll zeigt. Unbedingt ansehen!

Handel, Handwerk und Gewerbe in Dubai

Die Dubai Ausstellung ist nun thematisch gegliedert und auf mehrere Räume aufgeteilt. Lebensgroße Dioramen, Menschen und Tiere, eine nicht erwartete Geräuschkulisse lassen die Ausstellung so lebensnah und echt erscheinen, dass Sie sich in vergangene Zeiten zurück versetzt fühlen. Die nachfolgenden Bilder sind nur eine kleine Auswahl und zoombar.

Textilhändler im Dubai Museum

Textilhändler im Dubai Museum
Textilhändler im Dubai Museum

Dubai Souk um 1950 im Museum in Dubai

Die Ausstellung beginnt mit einem typischen Souk aus den 50er-Jahren. Eine gewaltige Geräuschkulisse lässt Sie lebensnah den Handel auf einem Souk erleben. Die lebensgroßen, echt wirkenden Menschen scheinen lebendig zu werden.
Seinen Reichtum verdankt Dubai auch dem Re-Exportgeschäft: Die einheimischen Kaufleute importierten Waren und führten sie danach wieder aus, anstatt sie auf dem inländischen Markt anzubieten. In der Vergangenheit war der Begriff 'Re-Export' im Grunde nichts weiter als eine Umschreibung für Schmuggel, insbesondere von Gold nach Indien.

Dubai Souk um 1950

Souk um 1950 im Dubai Museum
Souk um 1950 im Dubai Museum

Apotheker im Dubai Museum

Nun werden die für Dubai wichtigen Gewerbe ausgestellt. Schauen Sie dem Apotheker Dubai zu, wie er seine Pillen dreht. Es sieht so echt aus.

Apotheker im Dubai Museum

Apotheker im Dubai Museum
Apotheker im Dubai Museum

Goldwerkstatt eines Goldschmieds

Oder erkunden Sie eine Goldwerkstatt eines Goldschmieds. Der Dubai Gold Souk ist übrigens der weltgrößte Goldmarkt. Goldschmuck aus den Vereinigten Arabischen Emiraten wird hier noch immer im großen Umfang gehandelt. Die größten und besten Goldraffinerien stehen in Dubai und produzieren Gold mit dem höchsten Reinheitsgrad.

Goldschmied im Dubai Museum

Goldschmied im Dubai Museum
Goldschmied im Dubai Museum

Religion und Familie, Wohnen und Kleidung

Die Ausstellung ist dann Religion und Familie, Wohnen und Kleidung gewidmet. Es folgt ein typisches arabisches Haus, in der sich eine Koranschule mit lebensgroßen Figuren befindet. Wohnzimmer und Schlafzimmer gestatten Einblicke. Die traditionelle Kleidung wird in verschiedenen Varianten ausgestellt.

Koranschüler im Dubai Museum

Dubai Museum, Koranschule
Dubai Museum, Koranschule

Die Wüste und ihre Bewohner

Im nächsten Ausstellungsraum ist der Museumsboden mit Sand aufgeschüttet. Hier können Sie erahnen, wie die Menschen in der Wüste unter für uns unvorstellbaren Verhältnissen lebten. Männer sitzen um ein Lagerfeuer. Ziegen und Kamele sind angepflockt in ihrer Nähe. Frauen in traditioneller Tracht tragen Krüge mit Wasser auf ihren Köpfen. Sie holen das wertvollste Gut der Wüste. Auf zusätzlichen Bildschirmen sehen Sie eine Pflanzen- und Tierwelt der Wüste, wie Sie es wahrscheinlich noch nie erlebt haben.

Beduinen- das Leben in der Wüste

Ein Highlight des Rundgangs ist die Ausstellung über das Leben in der Wüste bei Nacht. Staunen Sie über die überragenden astronomischen Kenntnisse der Beduinen. Lassen Sie sich von den Tieren der Wüste überraschen und beobachten Sie Gazellen, Füchse und andere Tiere.

Viele Beduinen verdingten sich als Perlentaucher und verließen die Wüste, als die Perlentaucherei Dubais Reichtum begründete.

Beduinen im Dubai Museum

Beduinen im Dubai Museum
Beduinen im Dubai Museum

Dattelbauer im Musum Dubai

Stellen Sie sich vor, wie der Dattelbauer unter sengender Sonne die Bestäubung seiner vielen Datteln selbst vornimmt. Denn Fluginsekten, wie beispielsweise Bienen, sind wegen der extremen Trockenheit selten. Will ein Dattelbauer prallvolle Fruchtstände ernten, muss er die Bestäubung während der Blütezeit, je nach Art von Ende Februar bis Anfang April, selbst in die Hand nehmen.

Dattelbauer im Dubai Museum

Dattelbauer im Dubai Museum
Dattelbauer im Dubai Museum

Das Meer als Reichtumsquelle

Auf die Wüste Dubai folgt das Meer, das für Dubai schon immer von größter Bedeutung war und immer noch ist. Tauchen Sie in die Welt der Dhaus in einer Dhau-Werft. Sehen Sie Ausstellungen zum Leben und Arbeiten in einem Hafen oder als Fischer. Erleben Sie den Bau einer Dhau. Nehmen Sie teil am Aufstieg von Dubai durch die Perlentaucherei.

Fischer im Dubai Museum

Fischer im Dubai Museum
Fischer im Dubai Museum

Der Bau eines Dhau

Erahnen Sie, wie schwer die Arbeit des Dhau Handwerkers war und noch ist. Dhaus wurden schon vor etwa 2000 Jahren gebaut, um bis nach China zu fahren. Mit einer Länge von 30 Metern und Breite von 7 Metern sind sie eines der traditionsreichsten Transportmittel überhaupt. Lehrbücher für den Bau gab und gibt es bis heute nicht. Das Wissen über den Dhau Bau wird mündlich überliefert. Heute sind vor allem Handwerker aus Indien und Pakistan mit dem Dhau-Bau beschäftigt.

Bau eines Dhow

Dhow Handwerker im Museum Dubai
Dhow Handwerker im Museum Dubai

Perlentaucher

Und plötzlich sind Sie auf dem Meeresboden. Über Ihnen schwimmt ein Boot. Ein Perlenfischer taucht unmittelbar vor Ihnen auf. Nur mit einem Körbchen um den Hals ist er auf der Suche nach wertvollen Perlen.

Die Stadt Dubai war seit Beginn des 18. Jahrhunderts Fischerdorf und Perlentaucherzentrum. Während des 19. Jahrhunderts erlebte es dank der Perlentaucherei einen bedeutenden Wirtschaftsaufschwung. Ungefähr 3.000 Boote wurden für das Perlentauchen eingesetzt. Die Perlentaucher verließen Dubai im Mai und kehrten erst Mitte September zurück.

Perlentaucher Im Museum Dubai

Perlentaucher im Museum Dubai
Perlentaucher im Museum Dubai

Ausgrabungen in Hatta, Al Qusais und Jumeirah

Zum Abschluss des Rundgangs betreten Sie die archäologische Abteilung. Sie erleben Ausgrabungen in Hatta, Al Qusais, Al Sufooh und im historischen Jumeirah und sehen viele Ausgrabungsstücke. Bis zu 7.000 Jahre alte Funde beweisen heute, dass es auf dem Gebiet der heutigen VAE bereits mehrere Siedlungen gab. Die bisher ältesten Funde aus 5.000 vor Christus stammen von der Insel Marawah aus dem Emirat Abu Dhabi. Archäologie-Interessenten haben die Möglichkeit, nach vorheriger Genehmigung des Dubai Museums die laufenden Ausgrabungsstätten Al Qusais, Al Sufooh, Jumeirah und Hatta zu besichtigen. Es handelt sich dabei um 2.000 Jahre alte Grabstätten (Al Qusais und Al Sufooh) und Artefakte aus der Zeit vom 7. bis zum 15. Jahrhundert. Die Liste historisch bedeutender Sehenswürdigkeiten umfasst derzeit 15 Stätten in und um Dubai, darunter ehemalige Wohnhäuser der Sheikhs.

Im Dubai Museum- Ausgrabungen

Dubai Museum, Archäologie
Dubai Museum, Archäologie

Dubai Museum buchen

Erkunden Sie Dubai bei einer Stadtrundfahrt und besuchen Sie das Dubai Museum

Dubai Museum

Dubai Museum

Suche Dubai Museum

Google

World Wide Web http://kombiurlaub.eu